Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

David oder Goliath? Der ökonomische Fußabdruck der Gesundheits-IT-Branche

Talk

Datum
11. April 2019

Zeit
13:15 - 14:15 Uhr

Ort
_Hub 2, Halle 2.2

Der Digitalisierung im Gesundheitswesen wird großes Potenzial beigemessen, Lösungen für die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Zusammenhang mit einer qualitativ hochwertigen und gleichzeitig finanzierbaren Gesundheitsversorgung in Deutschland zu entwickeln. Digitale Gesundheitslösungen finden dabei in allen Sektoren Anwendung und werden in ihrer Bedeutung vor allem im Bereich der Gesundheitsversorgung zukünftig noch steigen. Daher ist es von hoher Bedeutung, politische Entscheidungsträger einerseits, aber auch die eigenen Branchenakteure für die ökonomische Bedeutung von Healthcare-IT sowie bestehende Chancen und Herausforderungen der Branche zu sensibilisieren. Mit dem Ziel hierfür eine auf Zahlen basierende Diskussionsbasis zur Verfügung zu stellen, hat 2018 der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. das unabhängige Wirtschaftsforschungsinstitut WifOR mit der erstmaligen Durchführung einer ökonomischen Branchenanalyse für die Healthcare-IT in Deutschland beauftragt.

Im Rahmen einer Dialog-Session werden die erhobenen Branchenzahlen sowie die Ergebnisse aus der Befragung der bvitg-Mitgliedsunternehmen vom WifOR GmbH präsentiert. Anschließend bewerten verschiedene Branchenvertreter gemeinsam die Ergebnisse und leiten mögliche Forderungen an die Politik ab.

Akteure

Moderation:
Bild

Martina Götz, Leitung Marketing Kommunikation DACH, Agfa HealthCare GmbH

Referent:
Bild

Andreas Kassner , Stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V.

Bild

MinR Harald Kuhne, Leiter der Zentralabteilung, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - BMWi

Bild

Benno Legler, Forschungsfeldleiter Gesundheitswirtschaft, WifOR