Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

50 Jahre Elektronische Patientenakte

Workshop

Datum
11. April 2019

Zeit
13:15 - 14:15 Uhr

Ort
_Box, Halle 1.2

In diesem Workshop soll über die Anfänge der elektronischen Arztbrief- und Befundberichtschreibung sowie der Elektronischen Patientenakten berichtet werden. Anschließend sollen Folgeprojekte wie z.B. DOMINIG und BAIK sowie die weiteren Entwicklungen bis in die heutige Zeit präsentiert werden. Anschließend werden die Entwicklungen der letzten Jahre kritisch betrachtet und potentielle künftige Entwicklungen vorgestellt.

Im zweiten Teil des Workshops soll diskutiert werden, warum die damaligen Entwicklungen nicht die gebührende Anwendung und Bedeutung erfuhren und in Vergessenheit geraten sind, obwohl die Konzepte und Tools der Vergangenheit nicht unbedingt antiquiert sind (z.B. DUSP, DUTAP, IATROS, Xmed, Dr. Antonius, MedIAS). Es soll auch die Frage behandelt werden, ob die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens wesentlich weiter wäre, wenn die früheren Konzepte und Lösungen weiterentwickelt worden wären.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Prof. Dr. Wolfgang Giere (siehe https://www.baik.de/) sowie in den GMDS-Mitteilungsseiten für das dritte Quartal 2018 (Beitrag „“50 Jahre Elektronische Patientenakte“ auf den Seiten 15 und 16).

Diese Session wird organisiert und durchgeführt von der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e. V.

Akteure

Moderation:
Foto_Schmücker_Paul_2018

Prof. Dr. Paul Schmücker , Vertreter, Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e. V.

Referent:
Foto_Brandner_Ralf_2019

Dr. Ralf Brandner, Vorstand, InterComponentWare AG (ICW)

Foto_Giere_Wolfgang_2019

Prof. Dr. Wolfgang Giere, Emeritus, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Foto_Schmücker_Paul_2018

Prof. Dr. Paul Schmücker , Vertreter, Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e. V.