Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

KI in der Gesundheitsversorgung – Teil 1: Data Knows Better

Talk

Datum
9. April 2019

Zeit
14:30 - 15:30 Uhr

Ort
_Hub 4, Halle 4.2

Wird Künstliche Intelligenz das Gesundheitswesen revolutionieren? Erledigt KI zukünftig lästige und zeitintensive Aufgaben in der Dokumentation, trifft Therapieentscheidungen und ersetzt Radiologen/innen? Oder werden wir bald mit Ernüchterung erkennen, dass viele der Rechenaufgaben im medizinischen Bereich zu komplex sind und unsere Datenbanken zu fehlerhaft, um KI einzusetzen?

Zwei Panels sollen Künstliche Intelligenz in ihrer aktuellen Anwendung und Zukunft im Gesundheitswesen beleuchten.

Tatsächlich ermöglichen Softwaretechnologien wie Machine Learning oder Deep Learning in Verbindung mit modernen Rechenleistungen, in Memory-Verarbeitungstechniken und Technologien aus Big Data, Sprach- und Bildverarbeitung heute Anwendungen, die vor einigen Jahren noch undenkbar waren. Im Gesundheitswesen begegnet uns bereits häufig „schwache“ KI, das heißt Softwarelösungen für konkrete Anwendungsprobleme, wie z.B. Spracherkennung oder Navigation System. Die „starke“ KI hingegen soll die gleichen intellektuellen Fertigkeiten wie der Mensch innehaben oder diesen sogar übertreffen. Software, die auf unvorhersagbare Ereignisse reagiert oder Entscheidungen trotz unsicheren Wissens trifft, ist im aktuellen deutschen Gesundheitswesen noch kaum anzutreffen.

Dieses Panel wird einen Blick in die Zukunft wagen. Welche Aufgaben können Pflegekräften abgenommen werden, damit mehr Zeit für Patienten/innen bleibt? Wird die komplett automatisierte Diagnose in der Radiologie rein technisch möglich sein? Und welche ethischen Fragen entwickeln sich aus dem Umstand, dass eine Software bessere Entscheidungen treffen könnte als Krankenhausplaner/innen, medizinisches Fachpersonal oder sogar Patienten/innen selbst?

Diese Session wird von der Projektgruppe Künstliche Intelligenz, Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V., Cluster HealthCapital Berlin Brandenburg und Lernende Systeme – Die Plattform für Künstliche Intelligenz organisiert und durchgeführt.

Akteure

Moderation:
Bild

Dr. Tobias Knobloch, Capgemini

Referentin:
Bild

Dagmar Schuller, Co-Founder & CEO, audEERING

Referent:
Bild

Dr. Franz-Joseph Bartmann, Sprecher Landesverband Schleswig-Holstein, DG Telemed

Bild

Prof. Dr. Dr. Christian Dierks, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter, Dierks+Company Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Bild

Dr. Dietmar Frey, Facharzt für Neurochirurgie, Charité – Universitätsmedizin Berlin