Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Von 0 auf 100: IT in der Pflegepraxis

Talk

Datum
10. April 2019

Zeit
13:15 - 14:15 Uhr

Ort
_Stage A, Halle 1.2

In der professionellen Pflege trifft ein eklatanter Fachkraftmangel auf zunehmend mehr Dokumentationsarbeit. Einen möglichen Ansatz, um die Symptomatik abzumildern, bieten Digitalisierungsprojekte in der Pflege.

Die digitale Transformation in der Pflege stellt allerdings kein einfaches IT-Großprojekt dar. Damit eine Digitalisierung in der Pflege erfolgreich sein kann, müssen diverse pflegefachliche und organisatorische Aspekte berücksichtigt werden.

In dieser Runde werden die Ergebnisse des Akademie-Seminars vom Vortag („Digitalisierung in der Pflege – Best-Practice-Wissen für erfolgreiche Projekte“) vorgestellt und mit Pflegefachkräften aus der Praxis, die aktuell IT-Projekte umsetzen, diskutiert.

Diese Session wird von der AG Digitalisierung in der Pflege des Bundesverbandes Gesundheits-IT – bvitg e. V. organisiert und durchgeführt.

Akteure

Moderation:
Foto_Sellemann_Björn_2018

Prof. Dr. Björn Sellemann, FB Gesundheit, Nutzerorientierte Gesundheitstelematik und assistive Technologien, Fachhochschule Münster, Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e. V. (GMDS)

Referentin:
Foto_Dewenter_Heike_2019

Heike Dewenter, Leiterin Compentence Unit Data Modeling and Standards, CompuGroup Software GmbH

Referent:
Foto_Hunstein_Dirk_2018

Dr. Dirk Hunstein, Geschäftsführender Gesellschafter, ePA-CC GmbH

Foto_Mania_Heiko_2018

Heiko Mania, Geschäftsführender Gesellschafter, NursIT Institute GmbH

Foto_Mazhari_Reza_2019

Reza Mazhari, Wiss. Mitarbeiter Geschäftsführung Pflege, Medizinische Hochschule Hannover