Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Forschung und Datenschutz - Zeit neu zu denken?

Panel

Datum
11. April 2019

Zeit
14:30 - 15:30 Uhr

Ort
_Stage B, Halle 2.2

Gesundheit in Zeiten von BIG DATA, Machine Learning und Künstlicher Intelligenz: Medizinische Forschung ist auf hochwertige Patientendaten angewiesen. Diese Daten müssen einem hohen Datenschutzniveau unterliegen. Dieses sicherzustellen ist für Wissenschaftler der einzige Weg, langfristig das Vertrauen der Patienten für und in die Forschung zu gewinnen. Der Datenschutz und die Anforderungen der Wissenschaft dürfen dabei nicht gegeneinander ausgespielt werden. Vielmehr sollten beide im Einklang miteinander zum Wohl der Patienten genutzt werden. Nur so lassen sich die Chancen und Versprechen des digitalen Zeitalters auch im Bereich der medizinischen Forschung umsetzen, ohne dabei das Recht auf informationelle Selbstbestimmung zu revidieren.
Aber wie sieht die derzeitige Lage aus? Wird Innovation ausgebremst, Forschung und Wachstum behindert und die bestmögliche medizinische Versorgung verhindert? Was ist zu tun? Wo gibt es Grenzen? Wir diskutieren mit Experten aus Politik, Forschung und der Gesundheitswirtschaft über Möglichkeiten, Risiken und Wege in eine neue Forschungswelt!

Diese Session wird von der FDP-Bundestagsfraktion organisiert und durchgeführt.

Akteure

Moderation:
Bild

Prof. Dr. Andrew Ullmann, Obmann im Gesundheitsausschuss, Deutscher Bundestag

Referentin:
Bild

Dr. Sabine Grapentin, Legal & Compliance, Siemens Healthcare GmbH

Referent:
Bild

Dr. Mario Brandenburg, Obmann der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“, Deutscher Bundestag

Bild

Dr. Axel Diefenbach, ‎Global Data Privacy Business Partner for Research & Development, Bayer AG

Bild

Dr. Andreas Kosmider, Leiter Bereich Strategische Initiativen, Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V.