Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Digitalisierung pflegerischer Versorgungsprozesse

Kongress-Session

Datum
21. April 2020

Zeit
10:30 - 12:00 Uhr

Ort
_Stage B, Halle 3.2

Die Sicherstellung der kontinuierlichen Versorgung von kranken sowie pflege- und hilfebedürftigen Menschen in einem modularisierten und spezialisierten Gesundheitswesen ist vor dem Hintergrund der Zunahme chronisch kranker und multimorbider Patienten eine der zentralen Herausforderungen der aktuellen und zukünftigen Gesundheitsversorgung. Jedoch erschweren bestehende Grenzen an den Sektoren aber auch innerhalb der sektoralen Institutionen die Gesundheitsversorgung, da die Schnittstellen nach wie vor nicht geklärt und definiert sind und in der Folge Defizite in der Management- und Informationskontinuität entstehen. Komplexe pflegerische Versorgungsszenarien benötigen einen kontinuierlichen, intersektoralen (ambulant/stationär), interprofessionellen (Pflege/Medizin/andere Therapieberufe) Informationsfluss zwischen den beteiligten Akteuren, aber auch den Betroffenen bzw. Patienten, um eine möglichst sichere und effektive medizinisch-pflegerische Versorgung zu gewährleisten.

In der Session „Digitalisierung pflegerischer Versorgungsprozesse“ sollen sowohl die Herausforderungen und Hemmnisse dargestellt, als auch konkrete Lösungen vorgestellt werden, die sich in der praktischen pflegerischen Versorgung, z.B. im Überleitungs- und Entlassungsmanagement oder in der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, bewährt haben und zu einer Verbesserung der (pflegerischen) Versorgungskontinuität in der Praxis beitragen. Dabei soll in der Session auch aufgezeigt werden, wie diese Praxisbeispiele digitalisierter pflegerischer Versorgungsprozesse auf andere Anwendungsbereiche übertragen werden können.

Zielgruppe: PDL, Sozialdienste, Leitungen von Pflegeeinrichtungen und -diensten, niedergelassene Ärzte

Akteure

Vorsitz:
Foto_Sellemann_Björn_2019_sw

Prof. Dr. Björn Sellemann, FB Gesundheit, Nutzerorientierte Gesundheitstelematik und assistive Technologien, Fachhochschule Münster, GMDS e. V., Deutscher Pflegerat

Foto_Wolff_Dietmar_2019_sw

Prof. Dr. Dietmar Wolff, Vorstandsmitglied, FINSOZ - Fachverband Informationstechnologie in Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung e.V.

Vorträge

Vortrag

Speaker:
Thomas Rickert, Teilprojektleiter CARE, Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA

Vortrag

Speaker:
Dr. Heinrich Burkhardt, Klinikdirektor, Universitätsmedizin Mannheim (UMM), IV. Medizinische Klinik, Geriatrie, Geriatrisches Zentrum

Vortrag

Speaker:
Manuela Eichhorn, Leiterin Sozialdienst, Kreisaltenheim Amorbach
Dr. Frank Eierdanz, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Technologie und Arbeit e.V.