Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Die papierlose Pflege: Die digitale Pflegedokumentation am Asklepios Klinikum Hamburg

Vortrag

Datum
21. April 2020

Zeit
10:35 - 10:55 Uhr

Ort
_Stage B, Halle 3.2

Im Rahmen einer großen Digitalisierungsstrategie führen die Asklepios Kliniken Hamburg seit 2017 an allen sieben Standorten das Krankenhausinformationssystem M-KIS von Meierhofer ein. Inzwischen ist M-KIS in vier von sieben Häusern in Hamburg in sämtlichen Fachbereichen im Einsatz. Im Februar 2020 wird das fünfte Haus live gehen.
Mit der Einführung von M-KIS wurde auch die Pflegedokumentation, die zuvor auf Papier erfolgte, komplett auf digital umgestellt und in M-KIS abgebildet. Die Dokumentation im Stationsalltag erfolgt neben den stationären PCs vor allem mit Hilfe von mobilen PC-Wagen. Der Vorteil: Sowohl für den Pfleger als auch für den Arzt sind alle Patientendaten sofort und jederzeit bei Bedarf verfügbar. Aktuelle Veränderungen bei Patienten werden anschaulich grafisch in der Stationsliste dargestellt. Außerdem erleichtert die Software die Arbeit der Pfleger im Stationsalltag durch pflegebezogene „ToDo-Listen“, indem aus dokumentierten Ereignissen „ToDos“ erzeugt werden. Über die Software können außerdem empfohlene beziehungsweise mögliche Pflegemaßnahmen aus der Pflegeanamnese abgeleitet werden. Auch die Dokumentation für die Abrechnung ist einfacher geworden: Pflegeminuten werden automatisch über das digitale Handzeichen generiert. Der Pflegeaufwand von PKMS-Patienten inklusive der aus der Anamnese erfolgten pflegerischen Grundlagen kann über die Software ebenfalls abgeleitet werden.
In dem Vortrag berichtet Thomas Rickert, Pflegeleiter und IT-Projektleiter der Asklepios Kliniken Hamburg, über den Prozess der Einführung der digitalen Pflegeplanung, die Chancen und Herausforderungen und gibt konkrete Einblicke, wie sich die Arbeit auf Station durch die Software verbessert hat.

Akteure

Speaker:
Platzhalter_Schmuckelement

Thomas Rickert, Teilprojektleiter CARE, Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA