Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Telemedizin – vollzieht sich hier ein Wandel im Gesundheitswesen?

Vortrag

Datum
23. April 2020

Zeit
13:02 - 13:18 Uhr

Ort
_Stage A, Halle 6.2

Digitale Plattformen für die Telemedizin nehmen gerade erst Fahrt auf. Dennoch steigt die Qualität der medizinischen Versorgung messbar. So hat die Berliner Charité mit T-Systems bei „Fontane“ nachgewiesen, dass sich Patienten mit einer Herzschwäche via Telemedizin besser versorgen lassen. Die kardiovaskulär Erkrankten mussten nachweislich weniger Tage im Krankenhaus verbringen und lebten länger. Auch hier können Digitale Plattformen für Telemedizin unterstützen: Sie wird neben der Antibiotika-Beratung unter anderem auch bei der Nachsorge von Patienten mit Schlaganfall, Herzinsuffizienz und Pathologie eingesetzt. Menschen mit Parkinson, Multipler Sklerose, Demenz oder Epilepsie sind via Teleneurologie ebenfalls besser versorgt: Der behandelnde Arzt hat immer die komplette Krankenakte elektronisch griffbereit. Besteht ein ernstzunehmender Verdacht, konsultiert er umgehend per Videosprechstunde den Neurologen der nächsten vernetzten Klinik, bevor der Patient dort eingewiesen wird. Die Videosprechstunde hilft jedoch nicht nur Herzpatienten bei der Nachsorge oder zur Sekundärkonsultation des Facharztes. Mediziner können die Technologie auch als Telepathologie für Tumorkonferenzen nutzen. Die Pathologen der Partnerkliniken bewerten die mit dem Scanner erfassten Gewebeschnitte gemeinsam und tauschen sich zu seltenen Tumorerkrankungen aus, um die bestmögliche Therapie einzuleiten. Neue Therapieformen mit digitaler Unterstützung und virtuellen Berater-Teams garantieren eine hohe Behandlungsqualität – trotz Ärztemangel und knappem Pflegepersonal.“ Dank telemedizinischer Anwendungen senken Krankenhäuser die Behandlungskosten, generieren mit neuen Services zusätzliche Einnahmen, setzen ihr Personal ressourcenschonend ein und konzentrieren sich stärker auf den einzelnen Patienten.

Akteure

Speaker:
Foto_Hübschen_Michael_2019_sw

Dr. Michael Hübschen, Leiter Digitales Versorgungsmanagement, Telekom Healthcare Solutions