Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Das eRezept auf Basis von HL7 CDA

Vortrag

Datum
22. April 2020

Zeit
16:55 - 17:15 Uhr

Ort
_Stage B, Halle 3.2

Die deutsche Interoperabilitätscommunity hat einen Leitfaden für das eRezept entwickelt, der die deutschen Anforderungen standardbasiert umsetzt und dabei internationale Vorarbeiten wie bspw. die International Patient Summary wiederverwendet. Damit wäre eine internationale Anschlussfähigkeit sofort gewährleistet, was die gematik aber erst in 2 Jahren über eine proprietäre Neutentwicklung zu lösen gedenkt.


Aktuell gibt es ca.50 verschiedene Projekte, die sich um die Umsetzung des eRezeptes kümmern. Vermutlich setzen fast alle auf eine selbstfestgelegte, evtl. sogar XML-basierte Spezifikation. Hier muss die Frage gestellt werden, ob die deutschen Anforderungen wie bspw. die eGK-Daten und Vorgaben der KV nicht auch über den Einsatz von internationalen Standards bei gleichzeitiger Berücksichtigung von internationalen Vorgaben abgebildet werden können?


Für die Daten des Rezepts (Muster 16) wurden Informations- und Prozessmodelle entwickelt, die nicht nur die Vorgaben direkt berücksichtigen, sondern gleichzeitig eine Erweiterung für weitere Anwendungsfälle wie bspw. andere Verordnungen erlauben.


Durch den Einsatz von Werkzeugen wie ART-DECOR wurde der HL7 Standard Clinical Document Architecture (CDA) zur Umsetzung dieser Informationsmodelle geeignet profiliert. Dabei wurden nicht nur die spezifisch deutschen Anforderungen berücksichtigt, sondern auch internationale Vorarbeiten zur ePrescription aus dem International Patient Summary Projekt wiederverwendet und integriert.



Mit dieser Umsetzung erlaubt dieser Leitfaden eine direkte internationale Anschlussfähigkeit, welche die gematik mit ihrer Ausarbeitung erst in zwei Jahren anstrebt.


Es wäre zu diskutieren, wie man einen international ausgerichteten, an deutsche Spezifika angepassten Leitfaden in Projekten einsetzen kann.

 

 

Akteure

Speaker:
Foto_Oemig_Frank_2019_sw

Dr. Frank Oemig, Senior eHealth Architect, DTHS Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH, Vorstand & CTO, HL7 Deutschland