Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Woran scheitern IT-Projekte im Gesundheitswesen?

Workshop

Datum
21. April 2020

Zeit
10:30 - 13:30 Uhr

Ort
_Raum Lovelace, Halle 2.2

Woran scheitern IT-Projekte im Gesundheitswesen? Anhand dieser Frage können die Herausforderungen des Feldes eHealth plastisch dargestellt werden. Die Relevanz dieser Frage ergibt sich zum einen aus der empirischen Situation, dass IT-Projekte häufig nicht erfolgreich umgesetzt werden können und zum anderen bietet gerade eine Diskussion über das Scheitern eine anschauliche Möglichkeit Verbesserungspotential aufzuzeigen. Im Rahmen des Projekts „INITIATIVE eHealth“ an der Hochschule Osnabrück wird dieses Thema wissenschaftlich untersucht: z.B. anhand der Reife der Digitalisierung in Krankenhäusern, anhand der Kommunikation zwischen IT-Verantwortlichen und Geschäftsfüher*innen oder anhand von Kooperationen z.B. in eHealth-Netzwerken. In Impulsvorträgen werden aktuelle Forschungsarbeiten und/ oder Erfahrungsberichte vorgestellt und bieten die Diskussionsgrundlage für diesen Workshop.

Das Ziel des Workshops ist der Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis: Das heißt, gesammelte Forschungserkenntnisse sollen zusammen mit den Praxispartnern reflektiert und eingeordnet werden.

Ein Blick auf gescheiterte IT-Projekte bietet sowohl für Wissenschaft wie Praxis interessante Einblicke um

a) weiteren Forschungsbedarf zu identifizieren und

b) Problembereiche für die Praxis klarer zu benennen.

 

Diese Session wird organisiert und durchgeführt von der Hochschule Osnabrück, Forschungsgruppe Informatik im Gesundheitswesen.

Akteure

Moderation:
Liebe_Jan-David

Dr. Jan-David Liebe, Dr.Vertretungsprofessur Quantitative Methoden, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Hochschule Osnabrück

Naumann_Laura

Laura Naumann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Doktorandin, Hochschule Osnabrück