Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

FuckUp-Session - Schlauer durch Scheitern

Talk

Datum
21. April 2020

Zeit
10:45 - 11:30 Uhr

Ort
_Hub 4, Halle 4.2

Inspiriert von den FuckUp-Nights, dreht sich in dieser Session alles um „Fehlerkultur im beruflichen Kontext“. Die FuckUp-Nights nahmen ihren Anfang in Mexiko und sind mittlerweile weltweit erfolgreich. Menschen finden dort Raum, um ihre Geschichten des persönlichen oder beruflichen Scheiterns zu erzählen. Ziel ist es, offen über das Scheitern zu sprechen, dabei andere zu ermutigen und den öffentlichen Diskurs über eine positive Fehlerkultur anzuregen. In unserer FuckUp-Session – Schlauer durch Scheitern werden ebenfalls Speaker von ihren Scheiter-Erfahrungen berichten, wie sie damit umgegangen sind und was man daraus lernen kann. Das Sprichwort sagt zwar „hinterher ist man immer schlauer“. Doch das ist nur dann der Fall, wenn offener Umgang mit Fehlern die Chance zum Lernen daraus ermöglicht. In der Session ist Zeit für den direkten Austausch zwischen den Speakern und dem Publikum. In einer offenen Diskussion widmen wir uns weiterführenden Fragen – zum Beispiel darüber, wie Erfahrungen mit den Fehlerkulturen anderer Länder aussehen und wie die aktuelle Entwicklung in Deutschland wahrgenommen wird. Die FuckUp-Session bietet 45 Minuten lang spannende Geschichten und aufschlussreiche Erkenntnisse, die man in den eigenen Arbeitsalltag mitnehmen kann.

Zielgruppen: alle Berufsgruppen und Tätigkeitsfelder, insb. Studenten und Berufseinsteiger, Gründer, aber auch Führungskräfte

Diese Session wird organisiert und durchgeführt vom bvitg-Talente Netzwerk.

Akteure

Moderation:
Husung_Lisa

Lisa Husung, Regionalvertreterin Ost, bvitg-Talente Netzwerk

Scherffig_Lukas

Lukas Scherffig, bvitg-Talente Netzwerk