Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

MDR – Wo stehen die Akteure kurz vor dem Tag X?

Panel

Datum
22. April 2020

Zeit
11:00 - 11:45 Uhr

Ort
_Hub 4, Halle 4.2

Ende Mai dieses Jahres endet die Übergangszeit der 2017 in Kraft getretenen europäischen Medizinprodukteverordnung (Medical Device Regulation, MDR). Damit kommen auf die Hersteller von Medizinprodukten, insbesondere im Software-Bereich, enorme Veränderungen und Herausforderungen zu. Die Unsicherheit innerhalb der Branche ist angesichts noch zahlreicher offener Fragen groß. Diese Session beschäftigt sich mit der Frage, welche Hürden Innovationen auf ihrem Weg in die Versorgung überwinden müssen, welche Themen die Hersteller aktuell am meisten umtreiben und welche Lösungsansätze denkbar sind. 

Zielgruppen: Medizinproduktehersteller, Benannte Stellen, Vertreter der europäischen und deutschen Gesundheitspolitik, Personen aus dem Bereich Regulatory Affairs

 

Diese Session wird organisiert und durchgeführt vom Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V.

Akteure

Moderation:
Isele_Christoph

Christoph Isele , Leiter der Arbeitsgruppe Medizinprodukte, Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V.

Möller_Thomas ©bvitg

Thomas Möller, Referent Politik, Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V.

Speaker:
Foto_C._Jöricke_DMEA

Christine Jöricke, Marketing und Kommunikation, Dosing GmbH

Foto_Küller_Mark_DMEA

Mark Küller, Referent für Medizinprodukte, Verband der TÜV e.V.

Matthies_Henrik

Dr. Henrik Matthies, Managing Director, hih - Health Innovation Hub des Bundesgesundheitsministeriums

Stamm-Fiebich_Martina ©editorial247.com

Martina Stamm-Fibich, Mitglied des Bundestages, Deutscher Bundestag

Foto_Yzer_Cornelia_DMEA

Cornelia Yzer, Rechtsanwältin, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH