Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Der Mensch im Mittelpunkt durch Medien-geht das? Neuer berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang M.Sc. eHealth and Communication

Vortrag

Datum
23. April 2020

Zeit
11:30 - 11:45 Uhr

Ort
_Focus: Careers, Halle 4.2

Den Herzschlag per App messen, die eigenen Beschwerden googeln. Längst sind die Auswirkungen der Digitalisierung auch im Gesundheitswesen zu spüren. Dabei geht es nicht nur um den Einsatz moderner Technologien. Vielmehr ist es die Art der Kommunikation, die Zusammenarbeit zwischen ärztlichen Kollegen, mit Patienten, Medienvertretern oder Wissenschaftlern, die sich verändert. Aber wie können digitale Medien so genutzt werden, dass sie Patienten und Behandlern nützen? Helfen die Medien dabei, den Menschen wieder mehr in den Mittelpunkt der Behandlung zu rücken? Das ist zumindest das Ziel des neuen Masterstudiengangs „eHealth and Communication“. Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang ist ein fakultätsübergreifendes Angebot zwischen der Friedrich-Schiller-Universität Jena und dem Universitätsklinikum Jena.

Der Studiengang richtet sich an alle Berufsgruppen im Gesundheitswesen, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss aufweisen. Der Studiengang findet im E-Learning Format mit drei kurzen Präsenzphasen in Berlin statt. Die Absolventen sollen an den Schnittstellen zwischen Patienten, digitalen Medien und Institutionen in Zukunft besondere Aufgaben übernehmen und so Wegbereiter für eine patientenzentrierte und patientengerechte Digitalisierung der Medizin sein.

Im Vortrag werden Ziele und Aufbau des Studiengangs, Inhalte und Herangehensweisen beleuchtet.

Akteure

Speaker:
Hübner_Jutta

Jutta Hübner, Stiftungsprofessur Integrative Onkologie, Universitätsklinikum Jena