Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Empfehlungen der DKG zur Einführung der EPA nach § 291a SGB V in Krankenhäusern

Kongress-Session

Datum
23. April 2020

Zeit
11:40 - 11:55 Uhr

Ort
_Stage A, Halle 6.2

Der Erfolg der elektronischen Patientenakte hängt im großen Maße davon ab, ob diese von Patienten und Leistungserbringern als nutzbringend wahrgenommen wird.  Die administrativen wie fachlichen ePA-Anwendungsfälle müssen dafür optimal in die komplexen Prozesse und IT-Systeme der stationären Behandlung im Krankenhaus integriert werden. Die vielschichtigen und heterogenen IT-Landschaften der Krankenhäuser erfordern dabei differenzierte Lösungsansätze und Architekturvarianten zur Abbildung der geforderten Use Cases zum ePA-Dokumentenmanagement und der ePA-Administration. Es stellen sich hierbei nicht nur technische Herausforderungen, sondern es muss insbesondere die damit einhergehende Veränderung der Abläufe zur Nutzung der ePA vorbereitet und begleitet werden. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V. erarbeitet dafür zusammen mit Experten der Krankenhausträger und der Krankenhäuser Handreichungen mit Lösungsmustern, die dann auf die konkreten Strukturen angewendet werden können. In dem Vortrag werden erste Ergebnisse aus diesen Arbeiten vorgestellt.

Akteure

Speaker:
Purohit_Anne-Maria

Dr. Anne-Maria Purohit, Referentin, Dezernat III „IT, Datenaustausch und eHealth“, Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V.