Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Speaker

Prof. Dr. Martin Boeker

Prof. Dr. med. Martin Boeker hat Abschlüsse in Humanmedizin, Informatik (MCSc) und Medizinischer Didaktik (MME). Er arbeitet seit 1999 in der Medizinischen Informatik am Universitätsklinikum Freiburg. Martin Boeker leitet dort die Bereiche Medical Data Science im Institut für Medizinische Biometrie und Statistik und Klinisches Krebsregister und IT im Tumorzentrum Freiburg. Er hat ein breites Spektrum wissenschaftlicher Interessen, das von der Medizinischen Informatik bis zur Medizinischen Didaktik reicht: Standards in der Medizin, Medizinische Terminologien und Ontologien, Medizinische Informationsmodelle, m-Health und Telemedizin sowie die Sprachverarbeitung und Analyse medizinischer Texte. Im didaktischen Bereich interessiert er sich v. a. für die Entwicklung und Messbarkeit des klinischen Schließens (clinical reasoning) bei Ärztinnen und Ärzten und für die Lehre wissenschaftlicher Methodik. Er befasst sich in den letzten Jahren v. a. mit Themen der Datenintegration zur besseren und gemeinsamen Nutzung von medizinischen Daten aus Forschung und Versorgung. Dabei geht es ihm besonders darum, Sachverhalte aus der Medizin so abzubilden, dass sie mit maschinellen Methoden ausgewertet und interpretiert werden können.

Er leitet das Projekt MIRACUM im Rahmen der vom BMBF geförderten Medizininformatik-Initiative (MII) am Standort Freiburg. Er ist Co-PI in den zwei konsortiumsübergreifenden Verbundprojekten Collaboration on Rare Diseases (CORD) und POLypharmacy - Drug interActions - Risks (POLAR) im Rahmen der MII.

Kontaktdaten

Prof. Dr. Martin Boeker
Leiter des Bereichs "Medical Data Science"
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Boeker_Martin

Veranstaltung

Donnerstag, 23. April 2020, 15.00 - 15.15 Uhr
_Raum Lovelace, Halle 2.2