Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Referent

Prof. Dr. Björn Sellemann

Prof. Dr. Björn Sellemann ist Professor für Nutzerorientierte Gesundheitstelematik und assistive Technologien an der Fachhochschule Münster.

Prof. Dr. Sellemann (*1974) ist Pflegewissenschaftler, Medizin- und Pflegeinformatiker.

Nach seiner Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger studierte er Pflegewissenschaft an der HS Osnabrück. Im Anschluss daran war er sechs Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsgruppe Informatik im Gesundheitswesen an der HS Osnabrück. 2010 erfolgte die berufsbegleitende Promotion zum Dr. rer. medic. am Institut für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie der Universität Duisburg-Essen zum Thema Data Mining Verfahren in der Wissensdomäne Pflege.

2011 wechselte Sellemann an das Institut für Medizinische Informatik an die Universitätsmedizin Göttingen. In Göttingen leitete er praxisorientierte gesundheitsinformatische Projekte, zum Beispiel in der Interdisziplinären Notaufnahme und lehrte an der Universität Göttingen im Bachelor- und Master Studiengang Angewandte Informatik mit dem Studienschwerpunkt Medizinische Informatik sowie im Studiengang Humanmedizin. Des Weiteren lehrte er im Rahmen von Lehraufträgen in gesundheitsbezogenen Studiengängen an verschiedenen Hochschulen.

Seit Oktober 2017 lehrt Björn Sellemann als Professor für Nutzerorientierte Gesundheitstelematik und assistive Technologien am Fachbereich Gesundheit an der Fachhochschule Münster. Er ist gegenwärtig Mitglied des Beirates eHealth des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Stellvertretender Leiter der GMDS-AG „Informationsverarbeitung in der Pflege“ und war von 2014 bis 2018 Mitglied im conhIT Kongressbeirat.

Kontaktdaten

Prof. Dr. Björn Sellemann
FB Gesundheit, Nutzerorientierte Gesundheitstelematik und assistive Technologien
Fachhochschule Münster
Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e. V. (GMDS)

Foto_Sellemann_Björn_2018

Veranstaltung

Dienstag, 9. April 2019, 09.30 - 11.00 Uhr
_Stage C, Halle 4.2
Mittwoch, 10. April 2019, 13.15 - 14.15 Uhr
_Stage A, Halle 1.2