Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Presseinformation

02. Juni 2021

Eine Woche voller Digital Health: DMEA geht mit umfangreichem Programm an den Start

• Die diesjährige DMEA findet vom 7.-11. Juni digital statt

• Über 200 Keynotes, Panels und Partner-Beiträge

• Keynote von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Welche IT-Lösungsansätze gibt es in der Pandemie-Bekämpfung? Wie kommt die Digitalisierung in Krankenhäusern voran? Welche Erfahrungswerte gibt es mit der „App vom Arzt“? Fragen wie diesen geht die DMEA – Connecting Digital Health nach. Europas wichtigstes Event für Digital Health findet vom 7. bis 11. Juni 2021 – als rein digitale Veranstaltung statt.

Sebastian Zilch, Geschäftsführer des Bundesverbands Gesundheits-IT: „2021 ist für das digitale Gesundheitswesen ein bedeutendes Jahr: Wichtige Digitalprojekte wie ePA und eRezept gelangen in die Versorgung, Videosprechstunden und Corona-Warn-App unterstützen im Kampf gegen Covid-19 und nicht zuletzt werden mit der Bundestagswahl die gesundheitspolitischen Weichen für die kommenden Jahre gestellt. Die DMEA bietet auch in diesem Jahr Raum zum Austausch – rein digital und erstmals an fünf Tagen.“

Keynote von Jens Spahn und #eHealthHotSeat mit Prof. Dr. Jörg Debatin

Bei der DMEA stehen mehr als 200 Programm- und Partnersessions, Keynotes, Panels und Vorträge von Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Industrie auf dem Programm. Den Auftakt macht Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (07.06., 9:30 Uhr). Im Interview zieht er Bilanz zu vier Jahren Amtszeit und gibt eine Einschätzung ab, welche Schritte jetzt folgen müssen. Gesundheitspolitisch geht es auch beim #eHealthHotSeat (09.06., 12 Uhr) zu: Bei der diesjährigen Ausgabe des #eHealthHotseat stellt sich der Leiter des Health Innovation Hubs des Bundesgesundheitsministeriums, Prof. Dr. Jörg Debatin, im kurzen Schlagabtausch den im Vorfeld eingereichten Fragen des Publikums.

Telemedizin in Zeiten von Covid 19 – diesem Thema widmet sich Dr. Galia Barkai in ihrer Keynote (09.06., 09:35 Uhr). Sie erläutert, wie im Sheba Medical Center in Israel telemedizinische Lösungen zum Einsatz kommen, um unter anderem Covid-19-Patientientinnen und Patienten zu behandeln. Bezug zur Pandemie hat auch die Keynote Lernen aus #WirvsVirus (11.06., 9:35 Uhr), die ein Fazit zum gleichnamigen Hackathon zieht, der über 28.000 Menschen in Deutschland mobilisiert hatte – und damit ein Paradebeispiel in Sachen Open Social Innovation abgab.

Einem weiteren hochaktuellen Thema gehen auch Dr. Christian Schulz von der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit und Dr. Koroush Kabir vom Universitätsklinikum Bonn in ihrer Keynote (10.06., 9:35 Uhr) auf den Grund: Sie stellen sich der Frage, welche Rolle der Gesundheitssektor bei der Bewältigung der Klimakrise spielen kann und welches Potenzial dabei insbesondere Digital Health bietet.

Um dem Publikum die Auswahl der Programmpunkte zu erleichtern, unterteilen sechs Thementracks das Programm nach Interessens- und Themenschwerpunkten, darunter Digitale Medizin & Pflege, Gesundheitsversorgung, Politik & Regulierung, Technik & Interoperabilität, Perspektiven sowie Karriere.

Partner-Events und Networking auf der DMEA

Im Rahmen von rund 70 Partner-Events präsentieren zahlreiche Unternehmen ihre Innovationen und Themenschwerpunkte. Dabei geht es beispielsweise um digitale Patientenportale, das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG), Telematikinfrastruktur sowie Datensicherheit im Krankenhaus.

Kontakte knüpfen und sich zu den aktuellen Themen aus der Branche austauschen – die DMEA-Plattform bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Networking. Wer auf der Plattform registriert ist, kann über die Business-Matching-Funktion ein Profil anlegen, sich mit interessanten Kontakten vernetzen oder gleich per Chat in den fachlichen Austausch einsteigen. Die Gold- und Silberpartner bieten den Teilnehmenden der DMEA an drei Veranstaltungstagen (8.-10. Juni) in den Partner-Sessions die Möglichkeit an, mit ihnen in den direkten Austausch zu gehen.

Das gesamte DMEA-Programm ist im Anschluss an die Veranstaltung für alle Ticketinhaberinnen und -inhaber on demand auf der DMEA-Plattform verfügbar. Dazu gehört auch das Vorprogramm. Dabei präsentieren beispielsweise Unternehmen ihre Lösungen und Projekte in digitalen Rundgängen zu Themen wie „Medizintechnik meets IT“, Digitalisierung in der Pflege und Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen.

Tickets für das gesamte Programm live und on demand sind für 69 Euro hier erhältlich.